...


Mit der Peperoni auf der Zunge zergeht dann auch der letzte Rest narzisstisch rumgedingter Egomanie; scharfes Essen ist gut für den Bauch oder auch für die Verdauung, wie auch immer. Mit mir kann man es sich eigentlich ganz einfach machen, ganz bequem, gebe mir was leckeres zu essen und genieße neue Ausgeglichenheit. Einfach ist es ja doch nicht, bequem will ich nicht. Das viele Arbeiten ist es, das viele Arbeiten macht dünnhäutig, das klingt irgendwie nach Elefant. Nur gehe ich deshalb nicht früher schlafen, ich hätte nichts mehr vom Tag, vom Abend, an dem es kühler wird, ohne Abend geht es mir nicht gut. Gebe mir ein Uhr nachts und Du bekommst mich warm. Wenn es dunkel wird, wenn der Himmel blau und schwarz wird und das Licht hier gelb so gelb ist und der Bass über die weißen Wände rollt und das Klavier drüber tupft, ist es gut, es ist gut. Hier, dort und dazwischen Knistern, eine leere Flasche dort und ein offenes Fenster hier, dazwischen Knistern, von einer Schallplatte auch, zwischen wilden Herzen auch Knistern und Rauschen, Flüstern und Lauschen. Musik, wenn sie nahe ist, ist sie wie ein langer Kuss.





iso 68 - zwei engel korrigiert

Status

Online seit 4369 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Juni 19, 22:40

...
building buildings
everything in its right place
forget everything and remember
girl boy
nothing
offbeat
speed of sound
streets
the village
time, it's time
unter tage
visualities
wörter
z
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren