Menschen haben keine Ahnung



(wir sehen hier Blumfelds Distelmeyer als playbackenden Kamerun, auf Economy Class)

Von Blumfeld ist es alldieweil gar nicht weit zu den Goldenen Zitronen zu flanieren. Senor "Kamerun", mit vollem Namen "Schorsch Kamerun", Herrn "Kamerun" und seinen Jungs und Mädchen beliebt es seit geraumen Zeiten unser schönes dickes D zwischen Rhein und Oder mit verjazzten Punkliedchen zu beschallen, deren Texte sich überaus politisierend und unkaderhaft des deutschen Politpornos und seiner Medialisierung annehmen.
Polemisch auch und auch intellektuell wegen benachbarter Hamburger Schule und so, das ist halt so bei denen. Aber groß tönende Sätze wie "Pack die Lichterkette ein, nimm dein kleines Schwesterlein" aus dem Titelstück "Das bisschen Totschlag" oder auch die Wortspielerei "ein zerfetzter Schleyer" aus dem RAF-thematisierten "6 gegen 60 Millionen" sind nun mal in Tönen verpackt, die tatsächlich groß sind. Und die bleiben immer besser.

Das bisschen Totschlag

und die Neue Platte
Nilla - Mai 2, 17:49

..Problem,Problem!

pollon - Mai 2, 18:26

Die Augen geradeaus! Dann ist keins zu sehen. Und nicht denken. Oder doch?

Status

Online seit 4286 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Juli 26, 09:02

...
building buildings
everything in its right place
forget everything and remember
girl boy
nothing
offbeat
speed of sound
streets
the village
time, it's time
unter tage
visualities
wörter
z
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren